Warum feiern wir Weihnachten am 24. Dezember?

Weihnachten ist das wichtigste Fest im Christentum und wird weltweit gefeiert. Der Festtag ist der 25. Dezember, der Tag der Geburt Jesu Christi. Doch warum feiern wir Weihnachten am 24. Dezember, dem Vorabend?

Die biblische Begründung

In der Bibel gibt es keine eindeutige Angabe zum Geburtsdatum Jesu. Die Evangelien nennen nur die Zeit des Jahres, in der Jesus geboren wurde: im Winter, zur Zeit der Hirten. Aus diesem Grund wurde der 25. Dezember als Geburtstermin gewählt, da er der kürzeste Tag des Jahres ist und sich danach die Tage wieder verlängern. Dies wurde als Symbol für die Geburt Jesu gesehen, der das Licht der Welt in die Dunkelheit bringt.

Die historische Begründung

Eine andere Erklärung für das Feiern von Weihnachten am 24. Dezember ist die Übernahme eines vorchristlichen Festes. Im Römischen Reich wurde am 25. Dezember das Fest der Wintersonnenwende gefeiert. Dieses Fest war ein wichtiger Feiertag für die Menschen, die die Sonne als Gottheit verehrten. Die christlichen Missionare übernahmen diesen Feiertag und verbanden ihn mit der Geburt Jesu.

Die heutige Bedeutung

Heute ist Weihnachten ein Fest der Familie und der Freunde. An Heiligabend kommen die Familien zusammen, um gemeinsam zu essen, zu singen und sich gegenseitig zu beschenken. Weihnachten ist auch ein Fest der Hoffnung und der Liebe. Es erinnert uns daran, dass Gott in Jesus Christus Mensch geworden ist, um uns zu erlösen.

Fazit

Das Feiern von Weihnachten am 24. Dezember hat sowohl biblische als auch historische Gründe. Heute ist Weihnachten ein Fest der Familie, der Freunde und der Hoffnung.

Komentar