Kaloriendefizit


WAS ist das Kaloriendefizit?

Ein Kaloriendefizit entsteht, indem dem Körper weniger Nährstoffe zugeführt werden, als er zur Energiegewinnung benötigt.

Je weniger Energie der Körper durch die Nahrung bekommt, desto mehr schöpft er aus körpereigenen Reserven.

Ein Kaloriendefizit sorgt für den Abbau von Fett im Körper und ist damit entscheidend für Deine Gewichtsreduzierung.

Wie erreiche ich das Kaloriendefizit?

Das Kaloriendefizit kannst Du auf drei Arten erreichen:
  1. Du nimmst weniger Kalorien auf, indem Du Deine Ernährung umstellst und Dich kalorienärmer ernährst.
  2. Du verbrauchst mehr Kalorien, indem Du Sport treibst.
  3. Du verbrauchst mehr Kalorien, indem Du Dich im Alltag mehr bewegst.

Am besten wird Dir die Gewichtsabnahme gelingen, wenn Du die Optionen miteinander kombinierst.

WIE hoch sollte das Kaloriendefizit sein?

Abhängig von Deinem Startgewicht und individuellen Faktoren empfehlen wir ein tägliches Kaloriendefizit von 300 bis 500 Kcal.

WARUM ist das Kaloriendefizit beim Abnehmen wichtig?

Dieses Defizit ist wichtig, sogar für Deinen Gewichtsverlust entscheidend, da der Körper nur dann auf Fettreserven zurückgreift, wenn er durch die Nahrung nicht genügend Energie bekommt.

Wird der Energiebedarf über das Essen gedeckt, gibt es keinen Grund, Fettdepots abzubauen.

Für welche Option/en hast Du Dich entschieden?